Tag 03

10.07.2016

Startort:

Höxter (07:30 Uhr)

 

Zielort:

Hameln (13:14 Uhr)

 

Tageskilometer:

70,17 km

 

Gesamtkilometer:

155,36 km

 

Maximale Höhe:

121 m

 

Minimale Höhe:

58 m

 

Wetter:

Meist sonnig, hin und wieder bedeckt und ein leichter angenehmer Wind. Am Ende nur noch sonnig

 

Guten Morgen.

Ich hab heute morgen dann mal nen Frühstart hingelegt.

Aber ich fand es doof noch ne halbe Stunde im Hotel zu vertrödeln.

Dafür konnte ich dann tatsächlich laut mitsingen um 08:00Uhr, weil weit und breit niemand zu sehen war. Die Textsicherheit ließ allerdings zu wünschen übrig. Also der Refrain ist klar, aber den Text der ersten Strophe werde ich gleich mal googeln, da fehlte mir ne komplette Zeile, vorausgesetzt der Rest passte überhaupt.

 

Ich hab nun schon die ersten 25,75km hinter mir. Ich hab mir für heute mehr Pausen verordnet. Zwei Pausen gestern waren vielleicht ein bißchen wenig. Bis auf meinem Hintern geht es aber allen Körperteilen gut. Und der Hintern beruhigt sich erfahrungsgemäß ja auch nach ein paar Tagen.

 

So jetzt noch nen bißchen chillen und dann geht es zunächst weiter bis Bodenwerder, da hab ich die nächste Pause geplant. Und ab da bis Hameln kenne ich mich dann ja quasi schon aus.


Ausblick von meinem Rastplatz

Nun hab ich auch schon Bodenwerder erreicht, nach 44,17km also meine zweite Pause.

Ich sitze direkt an der Weser, genau gegenüber dem Biergarten, in dem ich vor einem Jahr meine Cola getrunken hab, aber nichts zu Essen bekommen hab, weil die Küche erst später öffnete. Ab hier fahre ich jetzt quasi eine Tagesetappe vom letzten Jahr, nur das ich ja letztes Jahr zu Fuß unterwegs war.

Bislang war die heutige Etappe bis auf kleine Hügelchen schön flach und super zu fahren, deshalb bin ich auch so schnell. Es ist 10:39Uhr und ich hab schon 44km auf'm Tacho.

Meine "Mitpilgerer" ziehen gleich nach ihrer Frühstückspause aus Ostbevern aus. Diesmal werde ich nur leise mitsingen, denn hier ist ordentlich was los.

Auf dem nächsten Stück werde ich auf jeden Fall noch eine Pause einlegen. Ich denke so ungefähr auf der Hälfte der Strecke. Vielleicht finde ich ja die Bank, auf der ich letztes Mal saß wieder.

 

Und Ma bis wo hast du das Kreuz getragen?


Das Café (Fahnen rechts = Biergarten) in dem ich letztes Jahr saß

Pause Nummer 3. Nun liegen schon ca. 56km hinter mir. Und das um 12Uhr.

An Monika ein herzliches Dankeschön für das Lied, man kann es nämlich nicht googeln, so dass ich bis gerade nicht wusste ob ich heute morgen richtig gesungen hab.

Also Zeile 1+2 hatte ich komplett richtig, Zeile 3 zum Teil richtig, Zeile 4 war die die mir fehlte.

Gerade hab ich nen kleinen Plausch mit nem älteren Ehepaar gehalten, die gerade die Bank frei machten auf der ich jetzt sitze.

Da ich nur noch wenige Kilometer vor mir hab werde ich trotz längerer und mehr Pausen wohl wieder gegen 13Uhr ankommen.

Mein Gedächtnis ist sehr gut, ich hab selbst den Baum unter dem ich letztes Jahr gelegen hab um Pause zu machen wieder erkannt.

Die Gegend hier scheint auch tolle Motorradstrecken zu haben, die sind hier in Massen unterwegs.

Alles weitere aus dem Hotel, wenn ich angekommen bin

Angekommen!

Ersteinmal ein dickes dickes Lob an Ma. Das Kreuz eine komplette Etappe (mit wohlverdienter kurzer Pause) zu tragen ist echt ne super Leistung! Hut ab, ich bin sehr sehr stolz auf dich.

Ich vermute ihr seid jetzt auch in der Mittagspause angekommen? Bin mir nicht ganz sicher. Meine Infos aus dem Internet scheinen nicht ganz zu stimmen, als du geschrieben hast, hättet ihr noch laufen müssen, oder seit ihr alle vier (mal wieder) den Kreuzweg nicht gelaufen?

Wie immer geht es bei mir jetzt erstmal unter die Dusche. Die letzten Kilometer stand die Luft und war sehr heiß, so dass das Atmen schwer fiel.

Und dann werde ich mal schauen, ob ich mir heute Hameln ohne Regen anschauen kann. Letztes Jahr war das ja nicht möglich

Dusche und Nickerchen erledigt, jetzt geht es nen bißchen nach Hameln.

Tststs, da laufe ich nicht mit und alle verweigern den Kreuzweg. Natürlich weiß ich wer am Tisch saß. Sind SuLauHa denn gelaufen oder sind die gar nicht mit dabei?

Wenn mein Zeitplan doch passt, dann seid ihr jetzt auf dem Weg zur letzten Pause. Wenn ihr einzieht kann ich dann nicht so laut singen, dann vergraule ich die Gäste in dem Restaurant, wo auch immer ich essen werde.

Also nicht schlapp machen. Nur noch eine Pause und den letzten Berg. 

Ich gehe Hameln erkunden!

Da heute Sonntag ist, war der Bummeln durch Hameln nicht so spannend. Nur Schaufenster gucken macht keinen Spaß. Also sitze ich jetzt mit meinem Buch im Café und werde dann gleich mal was essen. Nebenbei hört man hier immer das Glockenspiel.

Die szenische Führung im Museum war gestern Abend, also wieder Pech gehabt.

Essen ist da

Fertig gegessen und satt.

Wenn man beim Essen anfängt zu schwitzen ist es eindeutig zu warm. Aber ich bin satt und genieße noch ein wenig den Biergarten.

Da ich nicht weiß bei welcher Strophe ihr gerade seid werde ich gleich einfach mal in den Refrain einsteigen.

Vermutlich biegt ihr gerade ungefähr in Oesede ein und müsst nur noch den letzten Berg runter und dann in die Kirche. Also schmettert ordentlich los. Ihr seid lauter wie die Orgel!!!

"Oh Mutter Gottes, heilige Jungfrau, segne die scheidenden Kinder, oh Mutter Gottes, heilige Jungfrau, segne die scheidenden Kinder, sei uns gegrüßt, sei uns gegrüßt, heute und allzeit Maria"

 

Wie jedes Jahr an dieser Stelle mit ganz lieben Gedanken an alle die uns von oben zuschauen!

 

 

Gästebucheinträge

 

Ma

Sonntag, 10. Juli 2016 11:20 Uhr

Wenn es nach mir gegangen wäre, bis nach ostbevern, aber das hat Mama nicht erlaubt, also musste ich es ne halbe Stunde abgeben. Jetzt machen wir zu viert Pause in oedingberge. Grüße momamapa

 

Momamapachmiot

Sonntag, 10. Juli 2016 14:39 Uhr

Richtig haben gerade unsere Pizza im spezigarten gegessen. Deine Zeiten stimmen wir haben den Kreuzweg im Auto gebetet. Grüße von uns 7 wir hoffen du hast erraten wer mit am Tisch sitzt

 

MaPa

Sonntag, 10. Juli 2016 20:27 Uhr

Schön, das Du heil in Hameln angekommen bist. Zum Laufen war es eindeutig zu heiß und deshalb haben wir uns mehrere Pausen gegönnt. Trotzdem war der Dütedom prall voll, allerdings auch wegen des jetzt nur noch vorhandenen Mittelschiffes. Su ist glaube ich in Glandorf dazugestoßen, Lau und Ha sind noch im Zeltlager. Hier sind alle o.k.
Freuen uns auf Deinen morgigen Bericht. MaPa

 

Ma

Sonntag, 10. Juli 2016 20:46 Uhr

Hey
Ich hab danach das Kreuz vom herenrest zur Kirche in Hütte getragen.
Bis morgen ma