Tag 04

21.03.2016

Startort:

Herzlake (08:30 Uhr)

 

Zielort:

Geeste (12:40 Uhr)

 

Tageskilometer:

51,63 km

 

Gesamtkilometer:

177,34 km

 

Maximale Höhe:

33 m

 

Minimale Höhe:

-9 m

 

Wetter:

Hin und wieder leichter Regen (nur morgens kurz) und Wind. Morgens gefühlt etwas wärmer wie die letzten Tage, aber das war wohl nen Trugschluss. Am Ende auch wieder heftiger Wind und kalt!

 

Schon wieder liegen 16km hinter mir. Das sind echt andere Dimensionen wie beim Wandern Allerdings gibt es auch Parallelen. Beim Wandern merkt man nach 3Tagen den Rucksack nicht mehr. Ich merke heute (also am 4Tag) meinen Hintern nicht mehr (also fast nicht mehr).

Bislang bestand der Weg aus Feld - und Waldwegen, die natürlich aufgrund des Wetters immer etwas matschig waren. Aber sie ließen sich gut fahren. Kurz vor Haselünne bin ich an nem echt schönen See vorbei gefahren. Leider konnte ich nicht herausfinden wie der heißt. Alles was es da gab hieß einfach nur "Seeblick" "Ferienwohnung am See". Der See heißt also wohl nur See. Kurz nach dem See bin ich einem anderen Radfahrer begegnet. Dem ging es gar nicht gut. Der machte wohl schon sehr lange  Pause und hatte auch schon leicht Rost angesetzt. Ich meine kein Wunder, bei dem Wetter!


Die Pause war zu lang!

Meine zweite Pause!

Eigentlich wollte ich die in Meppen in einem Café machen, aber die Beschilderung und der Verkehr waren katastrophal und so war ich froh durch Meppen durch zu sein. Deshalb hab ich jetzt auch schon 34km hinter mir. Dafür hab ich irgendwo die Hase verloren. Dafür aber die Ems gefunden.

Das Ding-Dong-Museum hat mich doch sehr zum Lachen gebracht. Das Lied das ich im Sommer auf der Bühne singe heißt nämlich Ding-Dong-Song. Bei meinem Lied geht es um nen Gong. Bei deinem Museum vermutlich um Glocken?

Allerdings ist das viel größere Rätsel, wo das Museum ist. Den Ort hab ich noch nie gehört.

Wie war denn eigentlich dein Termin am Samstag abend? (Na, weißt du noch was du Samstag abend gemacht hast?) Da musste ich gerade dran denken, denn ich fahre hier gerade nen Weg mit ganz vielen Bildern am Rand. Den gibt es beim Jakobus auch. Weißt du was für ein Weg es ist?


Pause an der Ems 

Nobel geht die Welt zugrunde!

Ich bin angekommen. Wo? Im Luxus. Wie sieht Luxus aus? Zeig ich euch!


Mein Schlafgemach!

Mein Ankleidezimmer!

Mein Bad

Und das alles wirklich nicht teuer. Mein Wellnesshotel bei der letzten Wanderung, mit dem Minizimmer und dem Minischwimmbad hat 35€ mehr gekostet.

Das Hotel hat ein Restaurant, das ab 18Uhr geöffnet hat. Nach der Dusche und ner Pause werde ich dann mal zum Speicherbecken gehen und dann später im Hotel essen. Was ich schon verraten kann ist, ich werde königlich speisen, denn schließlich wohne ich im Hotel zur Krone.

Ach ja:

HALBZEIT (sowohl Tagestechnisch wie auch Kilometertechnisch)

So, jetzt hab ich mir auch das Speicherbecken von allen Seiten angeschaut. Ich würde sagen, das war genug frische Luft für heute. Leider hab ich jetzt noch zwei Stunden bis zum Essen Zeit. Leider nicht, weil ich Hunger habe, sondern weil ich gleich bestimmt vor lauter frischer Luft einschlafe und dann bin ich morgen früh schon wieder so früh wach.

Aber es lässt sich nicht ändern, ich brauche jetzt ne Pause. Buch Zwei wird dann wohl gleich auch durch sein.

Hier mein Essensquiz für Malte:

Zur Vorspeise hatte ich etwas Flüssiges von dem Gemüse von dem man meistens Weinen muss. Das ganze mit etwas aus Mehl, Wasser und Hefe und etwas Milch in Scheiben im Backofen vollendet. Das Gericht kommt vom Namen her aus dem Land in dem Paris die Hauptstadt ist. (Heute übrigens in einer sehr leckeren cremigen Variante).

 

Als Hauptgericht hatte ich grüne, breite, lange Teigwaren in einer Soße aus etwas was man sich auch auf den Kuchen sprühen kann. Und in der Soße waren viele kleine Männlein aus dem Walde, allerdings glücklicherweise nicht die aus dem Lied sondern die die man essen kann.

So, nun bin ich gespannt auf deine Lösung!

 

Und dann saß am Nebentisch tatsächlich ein Pärchen mit Kind, die immer im LWH am Weihnachtsmusical teilnehmen und die total sympathisch sind. Leider konnten wir nur kurz quatschen, da sie auf einer Familienfeier waren und deren Essen gerade kam.

Also die Rätsel zu meinem Weg hast du schonmal richtig erraten. Mein Essensquiz musst du dann noch lösen, denn das war ja nur geraten.

 

Ich tippe dein Auto ist Brot mit Wurst. Richtig?

 

Und für MaPa: Das mit der Pause kenne ich auch. Allerdings wollen die Raststätten noch keine Gäste, die haben nämlich alle noch zu. Und dann tut mir mein Hintern ja heute NICHT mehr weh. Und Schwielen hab ich auch nicht. Der tat einfach nur etwas weh vom Sattel, aber das ist ja normal.

 

Für Mo: Lies mein Gästebuch und du weißt was abgeht. ;-)

 

Ich bin gespannt auf den umgebauten LKW und deinen Palmstock!

Gästebucheinträge

 

Malte

Montag, 21. März 2016 11:04 Uhr

Bei dem Essensquiz war die Lösung Pizza also richtig geraten. Mittwoch fahren wir wahrscheinlich nach Gescher ins Ding-Dong Museum. Wie heißt es in Wirklichkeit? Wahrscheinlich heißt der See wo du den Namen nicht wusstes Haselünner-See.Schick uns doch Heute Abend auch einen Essensquiz ,wir machen das heute Abend auch wieder.Weiterhin noch eine gute Weiterfahrt,bis Heute Abend
Dein Maaaaallllllltttttttteeee

 

MALTE

Montag, 21. März 2016 18:11 Uhr

Hallo UTE
Dann wirst du eine Zwiebelsuppe,ein Fischgericht und als Nachtisch Käse essen.Jetzt unser Essensquiz: Ein Auto (BmW)esse ich heute Abend.Das Ding Dong Museum heißt wie du es gesagt hast: Glocken Museum. Gescher liegt im Münsterland (90 Min.Fahrt). Samstag war es gut aber am besten fand ich dass Spielen auf dem Spielplatz zwischen dem Palmstock basteln und der Prozession zur Kirche. Und wenn du das nächste mal bei mir bist dann kann ich dir den Palmstock zeigen. Ich habe seit Freitag (18.3.2016) mein Lego-Technik Lkw in einen anderen Lkw umgebaut.Weiterhin eine gute Fahrt und bis morgen.
Dein allerliebster MALTE!!!!!!

 

 

MaPa

Montag, 21. März 2016 18:55 Uhr

Das ist ja total blöd, bin doch gerade irgendwo auf die Tastatur geraten und mein ganzer Text war weg. Also alles nochmal. Von Malte einen Nachtrag: Es ist der Kreuzweg. Ich glaube, das mit den Pausen mußt Du noch üben. Fahr doch einfach in jeden vorbeikommenden Ort hinein und schau Dich um und nimm nicht die erstbeste Bank sondern die zweite oder dritte, wenn es denn noch eine gibt. Wir suchen meist nen Rastplatz, finden dann aber nur ne Bank, machen da ne Pause, fahren weiter und dann, ja dann finden wir nach unserer Pause ne ganz tolle Raststätte, an der wir dann vorbeifahren. Deinen Po könntest Du mit Penatencrem versorgen, denn die Schwielen die Du angesetzt hast schmerzen dann nicht so. Berg geradeaus oder ab kann man auch gut zur Lüftung mal im Stehen fahren. Morgen in Salzbergen könntest Du das Kolpingbildungshaus besuchen und dort in die Kapelle gehen, wenn die auf hat (Schlüssel gibt es bei der Anmeldung) Die sind da ganz locker!! Wir möchten heute Abend noch von Deinem Königsmenü hören, Malte ist schon ganz aufgeregt und mit der Tastatur kommt er schon ganz gut klar, aber es dauert, aber es ist ja für Ute. Bis hoffentlich gleich, schon mal für heute Nacht: schlaf gut und pfleg Dich
Ma (Pa ist, Du weist schon)

 

Mo

Montag, 21. März 2016 19:23 Uhr

Habe gerade das Gästebuch gelesen. Jetzt weiß ich auch was Ma so den ganzen Tag treibt. Viel Spaß bei Ding Ding und dir Ute noch eine gute fahrt

 

etlam

Montag, 21. März 2016 20:34 Uhr

dann hast du eben eine zwiebelsuppe und grüne nudeln mit pilzen in sahnesoße gegessen.der bmw war richtig.
für mo von ma:
das stimmt nicht frau ba ich habe heute mit opa gespielt und wir sind zum aussichtsturm gewandert,ich habe nur zwischendurch eine nachricht geschrieben. ich kann jetzt auch schon viel schneller tippen.dann bis morgen oder so.
euer etlam hcstrab