Tag 07

12.04.2014

 

Startort: Viana (06:30 Uhr)  Zielort:  Navarrete (13:30 Uhr)
Tageskilometer: 22,84 km   Kilometer insgesamt: 189,63 km
minimale Höhe: 273 m  maximale Höhe: 518 m

Wetter:

Grau, frisch und leicht windig

 

 

 

Heute sprach alles dafür, daß es mein Tag wird.

 

Das Wetter war grau, es war frisch und leicht windig und die Luft war somit sehr angenehm.

 

Leider hatten meine Beine und Füße nicht mitbekommen, dass heute mein Tag werden sollte.

Deshalb haben die sich anders entschieden und sind heute in den Streik getreten.

 

Der Weg, also die Strecke an sich war gar nicht so schwer und von der Strecke und vom Wetter her hätte ich locker noch die nächsten 8km schaffen können, aber wie gesagt, da war ja besagter Streik.

 

Die Beine fühlten sich an wie Blei und die Füße taten einfach nur weh.

Das Gefühl der Füße war wie Muskelkater unter der Ferse.

Ich wusste nicht, dass da Muskeln sitzen, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Also liebe Ärzte, Krankenschwestern, Mütter und und und, immer man her mit den Ratschlägen, was das ist.

 

Ich glaube ja einfach an Übermüdungserscheinung, denn ich hab letzte Nacht sehr schlecht geschlafen.

Zunächst kamen ständig welche rein und quatschen laut miteinander, dann machte ständig jemand das Licht wieder an, was nicht so schlimm gewesen wäre, wenn die Lampe nicht genau neben meinem Gesicht gehangen hätte.

Tja und dann haben gefühlte 20 der anwesenden 12 Personen geschnarcht.

 

Ich hoffe diese Nacht wird besser und somit auch der morgige Tag.

 

Jetzt gehe ich duschen und dann versuche ich mal nen Stündchen zu schlafen.

 

But first a message for June and her mum:

Have a nice day in Logroño and then a buen camino back home. 

It was so nice to meet you!! 

 

So, nach der Dusche und einem netten Plausch in der Küche sieht die Welt schon wieder besser aus

Alle hatten heute zu kämpfen und nach einer kurzen Reflexion des Tages ist es kein Wunder das die Füße heute gestreikt haben

Ich bin heute die komplette Strecke über Asphalt oder Pflaster gelaufen. Nach Logroño ging es durch ein Naherholungsgebiet für die Menschen in Logroño

Alles künstlich angelegt. Gerade Wege, Spielplätze, Grillplätze und weil heute Samstag ist überall Spanier

Ein riesiges Stimmengewirr. Da war man glatt froh, als endlich wieder Ruhe war.

 

Naja, trotzdem danke für die Tipps, ich werde mein möglichstes tun, damit meine Füße weiter mit mir laufen und nicht hinter mir zurückbleiben.

Deshalb morgen nochmal ein kürzeres Stück.

Danke!!!

Gästebucheinträge

 

Ulla

Samstag, 12. April 2014 15:40 Uhr

Hey Ute tut mir sehr leid dass deine Fü?e streiken, aber das ist ihre einzige Möglichkeit dir klar zu machen das sie etwas Ruhe brauchen? Tip einer Mutter und Kr.Schwester einen Tag eine kürzere Strecke einlegen? Ich drücke dir ganz fest die Daumen das es nach ein bißchen Schlaf wieder besser ist. Deine Füße möchten ja wie du das Ziel erreichen.denke an "euch"

 

June and Regine

Samstag, 12. April 2014 19:05 Uhr

Hi, thank you for your greeting. It was nice to hear from you. We have had a great dag, and it was great meeting you. We'll continue to follow you journey towards Santiago. PS. Take good care of your skin and yourself.

 

Monika

Samstag, 12. April 2014 19:54 Uhr

das tut uns Leid, das deine Füße streiken. Ich denke das liegt bestimmt am Asphalt. Telgte tun uns doch auch immer alles weh. Ich hoffe du kannst diese Nacht besser schlafen, dann wird es schon wieder. Malte schickt dir einen dicken Kuss. Bis dann und halt die Ohren steif. Monika, Stefan und Malte