Tag 26

01.05.2014

 

Startort: Portomarin (07:06 Uhr)  Zielort:  Hospital da Cruz (12:45 Uhr)
Tageskilometer: 10,65 km   Kilometer insgesamt: 532,24 km
minimale Höhe: 339 m  maximale Höhe: 683 m

Wetter:

bewölkt, später ein paar sonnige Abschnitte

 

 

 

Geschafft!

Heute war echt anstrengend, denn es ging fast die ganze Zeit bergauf.

Mal über Teerstraßen, oder über Schotterpisten, aber durchaus auch mal über schöne Waldwege oder steiniges Gelände.

Es war alles mehr oder weniger gut zu laufen, aber anstrengend, weil es hoch ging.

Aber ich hab es geschafft und liege nun in der Herberge von Hospital da Cruz.

Ich würde es als kleine Bauernschaft bezeichnen.

Ein Bauernhof (heißt in spanisch übrigens finca, wobei wir uns unter einer spanischen finca mal definitiv was anderes vorstellen) eine Bar, eine Herberge.

Auf dem Weg heute waren nur solche "Orte". Beim ersten Ort fehlte sogar noch der Bauernhof. Da waren an der Straße nur Bar und Herberge.

Ich hatte dann vorhin das Glück, zeitgleich mit den Herbergsbetreibern hier anzukommen und ich durfte auch direkt mit rein, obwohl es noch 15Minuten vor der offiziellen Öffnung war.

Die Herberge ist einfach, aber völlig okay. Gut sie liegt direkt an der Straße, aber ich denke mal heute Nacht werden da ja nicht irre viele Autos fahren.

Und wenn doch, dann wäre das mal ne Abwechslung zum schnarchen.

 

Ich hoffe ihr habt passendes 1.Mai Wetter und könnt euren wohlverdienten freien Tag alle genießen und vielleicht nen netten kleinen Gang machen?

Mein Maigang ist für heute dann ja schon beendet.

 

Euch viel Spaß und vielleicht ja sogar ein langes Wochenende?

 

 

So, erstmal Guten Appetit bei Waffeln und später im Forsthaus. In dem mir vorliegenden Buch (was ja generell das gleiche ist) steht bei Portomarin 100 und bei Hospital da Cruz 88. Das macht nach Adam Riese und Eva Zwerg dann 12km, oder Malte?

Hier ist inzwischen übrigens herrliches Wanderwetter. Blauer Himmel mit Schäfchenwolken und Sonne

Sind denn die sauf, äh laufwütigen trotzdem unterwegs?

Ach ja, und dann mach ich gestern extra nen Foto für euch und dann sagt/schreibt ihr nichts dazu.  Tststs

Gästebucheinträge

 

Birgit Sprekelmeyer

Donnerstag, 1. Mai 2014 19:55 Uhr

Liebe Ute Sorry für das erst späte melden...habe eben im schnelldurchlauf deine Einträge gelesen , um mich auf den neuesten Strand zu bringen . auf der Arbeit ist dein "Weg" echt Thema...echt tolldass du uns an der Reise so teilhaben lässt. ich hoffe und wünsche dir wirklich, dass dein Fuß und auch der Rest bald besser wird und auch bleibt, damit du deine "Weg"auf deine Weise gut zuende bringen kannst. Ich denke oft an Dich im sonnigen Spanien..bis bald Birgit

 

Monika

Donnerstag, 1. Mai 2014 19:58 Uhr

hier der angemeckerte ;-) Kommentar zu dem Foto. Mama meint, du siehst wenn du wieder kommst völlig fertig aus. Darauf habe ich ihr gesagt, das Sie dich doch nach einem Foto fragen soll. Jetzt ist sie beruhigt, denn du siehst nicht völlig fertig aus. Das Essen war sehr lecker und trotz des Wetters waren einige Gruppen unterwegs, am Charlottensee sieht man den Rasen vor lauter Müll nicht mehr. Also wie immer. Gruesse von uns dreien.

 

Andrea

Donnerstag, 1. Mai 2014 22:25 Uhr

Hallo Ute, Maigang war bei mir nicht drin, wir waren in Fürstenau und haben für morgen schon vorbereitet. Pavillion aufstellen, Tische und Bänke schleppen, Salat schnippeln und und und. Morgen ist der große Tag für meine Tochter und ihrem noch Verlobten. Hoffentlich bleibt das Wetter trocken und nicht so kalt. Was macht dein Fuß, bei so einer Strecke? Ich hoffe das du gut schlafen kannst und dich dadurch gut erholst. Ich werde deinen Weg weiter verfolgen bis bald.

 

Volker

Donnerstag, 1. Mai 2014 23:47 Uhr

Hallo Ute, Zu deinen Überlegungen zum Ziel und zum Weg: Nicht immer ist der Weg das Ziel, aber oft ist das Ziel im Weg! Viel Spaß noch und gute Besserung für deinen Fuss