Tag 27

02.05.2014

 

Startort: Hospital da Cruz (06:47 Uhr)  Zielort:  Palas de Rei (12:41 Uhr)
Tageskilometer: 14,03 km   Kilometer insgesamt: 546,27 km
minimale Höhe: 557 m  maximale Höhe: 728 m

Wetter:

leichte Bewölkung aber immer wieder mit Sonne.

 

 

 

So, nun liege ich mal wieder frisch geduscht im Bett.

Wenn ich nicht laufe, dann liege ich im Bett, was für ein Leben.

Heute hat es allerdings etwas länger bis zum Bett gedauert.

Die Herberge war schnell gefunden und ist modern und sauber und hat 6Bettzimmer. Aber da es auf dem Weg zur Herberge keinen Supermarkt gab musste ich dann nochmal schnell los um mich mit Essen und Getränken für heute Abend und den morgigen Tag zu versorgen.

Die Motivation später nochmal los zu müssen ist bei meinem Fuß nicht so groß, deshalb bevorzugen wir momentan das Essen im Haus.

Aber nun ist alles besorgt und erledigt und ich kann ruhen.

 

Wie war der heutige Tag?

Eigentlich war heute super. Der Weg führte die ganze Zeit (mit Ausnahme der letzten 4km) an einer selten befahrenen Straße entlang. Und da diese wie gesagt selten befahren war konnte ich die ganze Zeit auf der ebenen Teerstraße laufen.

Die Strecke war leicht hügelig, aber gut zu laufen und es lagen immer wieder Ortschaften auf dem Weg.

 

Nun mal eine Begebenheit von gestern/heute morgen:

 

Gestern Nachmittag gegen 17Uhr fiel eine Horde (15-20Personen) von spanisch sprechenden Pilgern (ich tippe auf Chile oder Peru, sofern man dort spanisch spricht) in die Herberge ein.

Lautstark stürzten sie sich auf die freien Betten und brauchten ne Ewigkeit, bis jeder nen Bett hatte. Dann passierte außer viel Gerede lange Zeit nichts.

Irgendwann kam jemand rein, sagte irgendwas und alle rannten raus.

 

Kurze Zeit später kamen dann alle bepackt mit Reisetaschen/Koffern wieder rein.

Dann ging das auspacken und duschen los und nach der Dusche kamen sie frisch gewaschen und in Nachthemd und Schlafanzug zurück (sieht man hier eher selten, denn jeder schläft im T-Shirt oder ähnlichem). Dann wurden noch diverse Cremes ausgepackt. Also sowas wie die Nachtcreme fürs Gesicht und so.

Und gegen 20Uhr lagen fast alle im Bett.

Warum sollte sich dann heute morgen herausstellen.

Um 5Uhr!!!! vibrierte das Handy von einem und innerhalb von 1-2Minuten waren alle wach und auf den Beinen.

Und weil sie ja wach waren konnten sie auch lautstark reden und die Tür blieb auch offen stehen, sonst hätten sie ja kein Licht gehabt (andere machen das ganz leise und mit Taschenlampe)

Der Spuk dauerte 50Minuten, in denen sie es schafften, das alle anderen (immerhin auch so 10-15 Personen) auch wach waren, so das wir dann so gegen 6Uhr alle aufstanden und uns fertig machten.

Sehr ignorante Personen.

Naja, dadurch heute ein sehr pünktlicher Start in den Tag.

Werde dann jetzt mal nen bißchen spanische siesta machen und etwas schlafen. 

 

 

Alles alles Liebe und Gute für das Ehepaar Sandkämper. Ich hoffe ihr hattet einen wundervollen Tag im Kreise eurer Lieben und ihr konntet die "Zeremonie" genießen

Ich wünsche euch eine tolle gemeinsame Zukunft, auf das all eure Wünsche in Erfüllung gehen

Und für die Brauteltern, ihr verliert nicht eine Tochter, ihr gewinnt einen Sohn dazu!!!! ;-)

Also, alles alles liebe ♡♥♡♥♡♥♡♥♡

Ich kann mir jetzt ungefähr vorstellen wie das Geschenk aussieht.

Die meseta war das lange flache Stück, was ich vor meiner Zugfahrt hatte. Ein Bayer sagte dazu, das hätte ihn an Niedersachsen erinnert. Als ich darauf meinte, dass wo ich in Niedersachsen wohnen würde sähe es nicht so aus und wir hätten auch wohl "Hügel", da sagte er es sähe ein wenig wie in Oldenburg aus

Ich weiß nicht. Für mich war es einfach eine unheimlich weite grüne Fläche, die kein Ende zu haben schien und wo einfach außer Feldern nichts war.

Die Hochebene eben.

 

Schön das auf dem Baustellen fleißig gebaut wird!!!!

Ach ja, das mit dem Kuchen am 11. geht klar. Das andere entscheide ich dann wie vorgeschlagen am 10.

So, dann man eine geruhsame Nacht

Es ist inzwischen 20Uhr und ich genieße den Luxus eines Einzelzimmers mit 6Betten

Bislang habe ich noch keine Zimmergenossen und nach 20Uhr wird es auch immer unwahrscheinlicher

Also keine Ohrstöpsel gegen Schnarchen und sonstige Nebengeräusche

Auf die Fortschritte auf der Bühne bin ich ja mal sehr gespannt.

Also denn

Gute Nacht