Tag 04

28.07.2015

 

Startort: Hameln (07:52 Uhr)  Zielort: Bodenwerder (14:-50 Uhr)
Tageskilometer: 26,21 km   Kilometer insgesamt: 90,13 km
minimale Höhe: 67 m  maximale Höhe: 116 m

Wetter:

Zunächst bewölkt, später sonnig bis bewölkt und dann auch mal hin und wieder Nieselregen

 

Guten Morgen,

 

Und schon beginnt meine erste Pause. Nach ner Stunde und etwas mehr wie 5km.

Heute laufe ich den ganzen Tag am des Weser lang. Genaugenommen über den Weserradweg. Für die Strecke Hameln -Bodenwerder gibt es laut Pilgerführer auch eine schönere Strecke für die Fußpilgerer, die wäre aber 5km länger gewesen.

 

Bislang gefällt mir diese Strecke aber sehr gut.

 

Es geht durchgängig ein schöner Wind, weshalb ich heute langärmlig laufe und die Sonne versteckt sich hinter den Wolken.

 

Die Dame in der DJH fragte heute morgen beim Schlüssel abgeben, wo ich heute hinwolle und ich sagte Bodenwerder.

 

Sie sagte: "Ach das ist ja nicht so weit." Dann schaut sie mich an, überlegt nen Moment und fragt: "Sie sind nicht mit dem Rad? Sie sind zu Fuß?"

Mit ihrem entsetzten Gerichtsausdruck nahm sie dann das ist nicht so weit wieder zurück und wünschte mir nen guten Weg.


Die Weser und ich

Heute kommt so richtig Pilgerfeeling auf.

In den letzten drei Tagen habe ich kaum bis gar keine Menschen unterwegs getroffen.

 

Heute hatte ich gerade vor ner halben Stunde ein nettes Gespräch mit einer Radfahrerin. Die macht die Touren an Flüssen mit dem Rad. Pilgerwege zu Fuß.

So viel wie die dieses Jahr schon gemacht hat, bleibt keine Zeit zum arbeiten.

 

Nach einiger Zeit gesellte sich eine Wanderin dazu und erzählte, sie würde das erste Mal allein mit dem Rucksack wandern. Und sie hat die Unterkünfte schon gebucht.

Nun sei sie vor 15Minuten losgegangen und hätte noch die 20km bis Hameln vor sich.

Daraufhin musste ich sie enttäuschen. Wenn sie weiter an der Weser lang lief waren es gerade mal knapp 9km.

 

Naja. Vielleicht macht ihr Wanderweg ja auch noch nen paar Schleifen, aber so viele Möglichkeiten abzugehen gab es auch nicht.

 

Ich mache, wie ihr euch sicher denken könnt, gerade meine zweite Pause.

Die Radfahrer schlafen scheinbar länger.

Die ersten 2 Stunden ist mir kaum jemand begegnet, jetzt werden es immer mehr.

Angekommen.

Wenn auch nur vor der Jugendherberge.

Die ist nämlich wie ausgestorben und hat den Check in erst ab 17Uhr. Also in 2Stunden.

Deshalb denke ich gerade darüber nach, meinen Rucksack hier zu lassen und wieder RUNTER  in den Ort zu gehen um was zu essen und danach dann hier oben zu bleiben.

 

Nun ja, erstmal mache ich auf jeden Fall Pause.

Ich hab mich tatsächlich dazu durchrungen meinen Rucksack allein zu lassen und in den Ort runter zu gehen. Leider passte der Rucksack nicht in die vorhandenen Schließfächer, aber da ich meine Wertsachen alle an der Frau habe wird das schon klappen.

 

Jetzt sitze ich in nem Biergarten an der Weser, aber entweder hat mich noch niemand gesehen, oder hier wird man nicht bedient.

Doch wird man wohl, jetzt gerade ist jemand gekommen.

 

Warmes Essen gibt es erst ab 17.30Uhr. Also nur ne Cola und dann nochmal weiterschauen.

 

Meinen Füßen geht es eigentlich ganz gut.

An den ersten Tagen merkte ich immer mal wieder die linke Ferse, war aber am nächsten Morgen immer wieder weg. Heute merke ich sie erstmals nicht.

Ansonsten die üblichen Beschwerden am Abend (schwere Beine, Oberschenkel und so), am nächsten Morgen ist aber alles wieder fit.

 

Ich hatte auch vergessen, das man den Rucksack die ersten Tage merkt. Ist mir aber spannender Weise erst aufgefallen, als ich ihn heute NICHT mehr merkte.

 

Ein immer wieder beobachtetes Phänomen ist, das man, wie gerade eben, nach dem Absetzen des Rucksacks die ersten Meter total komisch läuft. Hat man allerdings zwischenzeitlich geduscht ist das nicht so.

Faszinierend!

 

Mein Gästebuch kennen auch noch andere, aber entweder haben die keine Lust zu schreiben oder aber sie sind selbst gerade im Urlaub und können nicht schreiben.

Vielleicht fühlt sich ja jetzt jemand motiviert auch nen Kommentar im Gästebuch zu hinterlassen.

Das ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich ERWÜNSCHT!

So, nach meiner Cola an der Weser bin ich dann in die Innenstadt abgebogen.

Die Fußgängerzone ist nicht so attraktiv, aber immerhin gibt es nen griechisches Lokal in dem ich jetzt gleich Calamari mit Pommes und Zaziki esse.

 

Quizfrage für Daheimgebliebene:

Wer wurde in Bodenwerder geboren und lebte hier?

Gestärkt, geduscht, fertig!

 

Das Essen war sehr lecker und ich bin satt.

Danach bin ich den Berg zur DJH wieder hochgeklettert. Und in diesem Fall meine ich auch klettern. Ein Fahrrad mit Gepäck musste man mühsam schieben. Schön war der Ausspruch der Sohnes dazu: Papa, der Berg ist so steil, das sogar du schieben musst.

 

Bemerkenswerter fand ich dann allerdings, daß Papa immer wenn er sein Rad gefahrfrei abstellen konnte, den Berg wieder runterlief und beiden Kindern die Fahrräder bis zu seinem Rad schob. Und das über mehrere Etappen. Der ist den Berg tatsächlich so dreimal hochgelaufen.

Ich war froh, es ein zweites Mal geschafft zu haben.

 

Nun sitze ich frischgeduscht auf dem Bett. Mein Zimmer ist klein, aber für mich allein und ich hab Dusche, Toilette und Waschbecken auch für mich allein. 

Nun noch das Bettbeziehen und dann soll es hier ne Dachterrasse geben, die ich dann gleich mal samt 3.Buch aufsuchen werde.


Richtige Antwort, hier der Beweis

Ich hab den Köterberg mal gegoogelt, um weit weg ist es nicht, ich laufe aber tendenziell eher in die andere Richtung.

 

Die Dachterrasse ist echt nett und man hat nen sensationellen Blick auf Bodenwerder.

Gästebucheinträge

 

MaPa

Dienstag, 28. Juli 2015 14:36 Uhr

Also, Radfahrer schlafen nicht länger, wir sind immer um 9 Uhr auf dem Sattel und beim wandern fangen wir auch nicht früher an. Könnte es sein, das Du sehr früh startest? Hauptsache ist, Dir gefällt es am Wasser lang zu laufen. Sag mal, wissen auch andere von Deinem Gästebuch? Oder liegt es an mangelnden Einträgen, weil Du das Begrüßungsdatum nicht auf den neuesten Stand gebracht hast. Ich wüßte gern, wie es Deinen Füßen geht!!! Angenehmes Weiterlaufen und bis heute Abend. MaPa

 

 

MaPa

Dienstag, 28. Juli 2015 17:25 Uhr

In Bodenwerder wurde Baron von Münchhausen geboren und hat dort gelebt. Das Denkmal mit der Kanonenkugel steht in der Innenstadt. Dies ist eine Antwort von Pa. Bis nachher MaPa

 

 

Insa

Dienstag, 28. Juli 2015 17:33 Uhr

Vor ungefähr 30! Jahren war ich mal in Polle auf Klassenfahrt. Da mussten wir u.a. auf den Köterberg wandern. .. das müsste doch ganz in deiner Nähe sein.

 

 

MaPa

Dienstag, 28. Juli 2015 18:29 Uhr

Ich glaubte,ich hätte unter dem Denkmal von Münchenhausen gesessen. Irrtum, das muss wohl ein anderes Denkmal gewesen sein. Danke für den Bild-Beweis.
Gut das wir auf der Weser-Radtour keine DJH gewählt hatten, denn die liegen meist ganz oben. Echte Väter und Ehemänner schieben auch schon mal die Räder der Fam.Mitgl. den Berg hinauf, auch wenns mehrere sind. Einen entspannten Leseabend (aber schaffst Du denn drei Bücher?) und morgen leichter Sonnenschein und hin und wieder eine Prise Wind MaPa NS Insa herzlich Willkommen