Tag 07

31.07.2015

 

Startort: Silberborn (08:04 Uhr)  Zielort: Uslar (13:10 Uhr)
Tageskilometer: 19,67 km   Kilometer insgesamt: 150,81 km
minimale Höhe: 147 m  maximale Höhe: 541 m

Wetter:

Meist bedeckt, manchmal ein Sonnenstrahl, recht frisch, zum Ende hin sonnig

Heute erst nach 2 Stunden die erste Pause.

 

Gestern war ich scheinbar echt platt. Erst hab ich nachmittags statt zu lesen 3Stunden geschlafen und dann hab ich widererwartend auch nachts super geschlafen.

Das war wohl notwendig.

Dafür merke ich dann heute auch direkt das ich ausgeruhter bin und locker flockig durch die Gegend wandere.

Wenn ich so weiter laufe bin ich wieder so früh da. Wäre heute ja nicht so tragisch, könnte ich mehr Wellness genießen.

 

Bislang war der Weg bis auf eine etwas heftigere Steigung ganz angenehm.

Kurz vor Ende der heutigen Etappe kommt noch mal ein Berg, aber der sieht im Höhenprofil ähnlich aus wie der erste und ist deshalb bestimmt gut zu bewältigen.

 

Heute morgen konnte ich beim bergauf gehen meinen eigenen Dunst sehen.

Ich qualmte quasi.

Was sagt uns das? Die Außentemperaturen sind auch nicht mehr das, was sie im Sommer schonmal waren.

Immerhin geht heute nicht so viel Wind, so dass man die Pause besser ertragen kann. (Pause-ertragen ist auch eine schöne Wortkombination)

 

So, mal schauen ob ich hier im Wald Internet habe und ihr direkt was lesen dürft?

 

Wie ihr sicher gemerkt habt hatte ich kein Internet.

Vielleicht klappt es ja hier bei meiner zweiten Pause.

 

Nun hab ich auch den zweiten Berg schon hinter mir, bzw. ich sitze gerade drauf, auf dem Berg.

Hier steht mitten im Wald und ganz oben auf dem Berg ein Turm. Ja sagt ihr jetzt, bei uns stehen auch Aussichtstürme.

Nein, dies ist eher so nen Rapunzelturm. Finde ich zumindest. Hier könnte man bestimmt richtig toll Rapunzel spielen. Also wenn alle erst mal den Berg hochgekraxelt sind.

Ich mach euch mal nen Bild vom Turm.

 

Bis später

 

Ich bin da!

 

Der Abstieg vom Rapunzelturm hatte es zeitweise etwas in sich. Aber es war trotzdem gut machbar.

 

Uslar an sich scheint ein nettes Städtchen zu sein. Viel Fachwerk. Werde ich mir später denke ich mal genauer ansehen.

 

Jetzt mache ich erstmal ne kleine Pause in einem zwar sehr schönen, aber auch recht kleinem Einzelzimmer (da hatte ich schon für weniger Geld mehr Raum) und danach werde ich mal das Schwimmbad in Augenschein nehmen und hoffentlich auch schwimmen können und nicht nur plantschen, weil kein Platz ist oder so.

 

Also später mehr vom Schwimmbad und ich denke ich suche mir dann was zu Essen in der schönen Altstadt. Alternativ kann ich auch ab 18Uhr hier im Haus essen. Mal schauen.

 

PAUSE 

Das Schwimmbad hab ich erkundet und wie ich es fast vermutet hatte, war es nur ein ganz kleines Becken und zum Schwimmen nicht geeignet.

Außerdem war das Wasser recht frisch, so dass ich es auch sitzend mit Whirlpoolfunktion nur 30Minuten darin ausgehalten hab.

Also so 5°C mehr würden dem Wohlbefinden nicht schaden. Dann hätte man auch länger drin sitzen können.

Nun gut. 

 

Jetzt lese ich halt doch noch ne Runde im Zimmer und gehe mir dann die Stadt anschauen. Wenn der (wer auch immer) allerdings weiter nervig mit der Bohrmaschine arbeitet, dann bin ich schneller im Ort wie geplant.

Ich finde für den Zimmerpreis kann ich erwarten, daß die Bohrmaschine nicht arbeitet.

 

Ich bin über dem Buch und dem Baulärm doch tatsächlich für nen Stündchen eingeschlafen.

 

Danach ging es dann schnell den Colavorrat auffüllen und dann hab ich doch glatt heute nen Chinesen gefunden, wo ich dann wirklich günstig sogar Buffet gegessen hab.

 

Nun lese ich noch nen bißchen und höre mir das Geplauder der Restaurantbesucher die im Innenhof sitzen an, denn mein Fenster geht direkt zu diesem Innenhof raus und geschlossenes Fenster mag ich nicht so.

 

Für heute erstmal gute Nacht und bis morgen!

Ach ja, heute ist übrigens HALBZEIT!

 

Sowohl Kilometertechnisch, wie auch von den Tagen her. Wobei ich die Kilometerhalbzeit irgendwann im Laufe des Tages überschritten hab!

Gästebucheinträge

 

MaPa

Freitag, 31. Juli 2015 15:13 Uhr

Haben gerade mit Franz Kaffee getrunken und nun scheint auch die Sonne, so um 19 Grad herum.
War der Turm ein Aussichtsturm? Oder nur son Turm? Aber mit Rapunzel schon denkbar. Da bin ich aber gespannt, ob Dein Wellnesshotel wirklich eins ist. Heute Abend gehen wir zum Sommerflimmern, die Betonung liegt auf Sommer. Ich glaube Fliesjacke und darüber Regenjacke ist angesagt. Laut Wetter de soll es aber trocken bleiben. Darüber morgen mehr. Weiß nichts mehr, dann bis morgen und Dir einen tollen Altstadtabend und morgen gutes Laufen. MaPa