Tag 10

03.08.2015

 

Startort: Dransfeld (07:07 Uhr)  Zielort: Friedland (13:13 Uhr)
Tageskilometer: 22,89 km   Kilometer insgesamt: 209,67 km
minimale Höhe: 171 m  maximale Höhe: 474 m

Wetter:

Morgens Sonne, aber leicht diesig, später nur noch Sonne

 

Guten Morgen,

 

Den heftigen Anstieg für heute habe ich hinter mir, jetzt geht es leicht hügelig bergab.

Gleich komme ich in ein Bioenergiedorf, allerdings glaube ich nicht, das man das wirklich erkennen kann. Ich hab es halt in der Beschreibung des Weges gelesen.

 

Der Weg bis hierher war echt anstrengend, gut das es heute leicht diesig ist und die Sonne zumindest momentan noch nicht so knallt.

Es ging immer schön bergauf und als ich dachte ich wäre oben ging es schön sanft hinab in eine "Schlucht" aus der ich dann auf der anderen Seite natürlich auch wieder bergan heraus musste.

Aber der Berg müsste jetzt hinter mir liegen.

Ich fülle jetzt noch meine ausgeschwitzte Flüssigkeit wieder auf und dann geht es weiter!

Heute ist die Luft selbst im Wald sehr warm, so dass man auf gerader Strecke im Wald trotzdem schwitzt.

Gleich muss ich zweimal über die Autobahn, vielleicht auch drunter her, das weiß ich noch nicht. Die beiden Autobahnen kann man schon seit langem hören. Wenn es ansonsten recht ruhig im Wald ist, dann sind die ganz schön laut.

 

In Ermangelung einer Bank sitze ich übrigens mal wieder auf nem Baumstamm. Meistens kommt dann nach der nächsten Kurve ne Bank, aber wenn ich weiter gelaufen wäre, dann kommt keine.

 

Bis zur nächsten Pause

Ich bin da und fix und alle!

 

Die letzten 5km gingen durch die pralle Sonne.

Und dann liegt das Hotel am Ortsende. Hatte allerdings den Vorteil, daß ich vorher im Supermarkt erstmal ne große Cola kaufen konnte.

 

Hätte ich allerdings gewusst, das das Restaurant des Hotels montags und dienstags Ruhetag hat, dann hätte ich mir noch was zu essen mitgenommen. So muss ich später nochmal in den Ort zum Essen. Und es gibt nur nen Imbiss. Ich mache erstmal nen bißchen Pause und dann entscheide ich mich zwischen Supermarkt und Imbiss.

 

Der Weg an sich war heute gut machbar, aber es ist eindeutig zu warm.

 

Jetzt liege ich in einem frisch renovierten, sehr schönem Hotelzimmer und werde erst mal entspannen.

So, ich hab doch noch nen Lokal zum Essen gefunden.

Im Hotel hatte der Herr kurz von "also da gibt es noch sowas direkt an der Bahn, aber ich weiß nicht wann die aufhaben, mal sind die auf, mal nicht..." gesprochen, das hörte sich irgendwie nicht so verlockend an. Ich hab dann doch noch mal im Internet geguckt und das sah nicht so schlecht aus und war auch ganz nah bei. Wahrscheinlich ist das deren Konkurrenz? Also ich hätte ja direkt im Hotel gegessen, aber die wollten ja nicht. 

 

Um die Frage zu beantworten, hier befindet sich das Grenzdurchgangslager Friedland. Das ist riesig, da bin ich heute mittag dran vorbeigelaufen.

 

Nun werde ich gleich meine Zwiebelsuppe und mein Omelett mit Rahmchampions genießen.

Das Essen war jetzt nicht so toll, also man konnte es essen, aber irgendwie fehlte der Geschmack und der Pfiff.

Dafür gesellte sich nach kurzer Zeit eine Pilgerin zu mir, die in Bursfelde gestartet ist. Es scheinen doch einige Pilger unterwegs zu sein, die gehen nur nicht so früh los wie ich und übernachten dann in Pilgerherbergen. Ich genieße ja abends dann doch mein Hotelbett.

Aber das Gespräch beim Essen war nett.

 

Morgen kann ich wieder so früh los. Die Abkühlung scheint es frühestens am späten Nachmittag zu geben.

Mal schauen

Gästebucheinträge

 

MaPa

Montag, 3. August 2015 10:27 Uhr

Guten Morgen, zwischendurch zur Aufmunterung sonnige Grüße von hier. Dadurch das wir gestern so platt waren, haben wir heute sehr lange geschlafen. Das kennst Du ja auch. Wir drücken Dir 4 Daumen das Du heute gut durch kommst und dann bis heute nach Deiner Ankunft. MaPa

 

 

MaPa

Montag, 3. August 2015 14:10 Uhr

Da sind wir aber froh, das Du heil angekommen bist. Zum Trost: Morgen soll es etwas!! kühler werden und evtl. gewittern. Das Hotelzimmer entschädigt Dich für die minderwertigen bisherigen. Hat dieses Friedland mit dem für Flüchtlinge zu tun? Heute Mittag sind wir von der Terrasse nach dem Essen ins Haus geflüchtet,da ist es eindeutig angenehmer. Zum 05.09. haben sich immer noch nicht ein Rest Deiner Cousins an- oder abgemeldet. Mittwoch wird für den eigentlichen Tag etwas im KolpHaus bestellt. Mal sehn was die anbieten. Gleich gehts mit den Müttern auf Tour, davon heute Abend mehr. Erhol Dich gut MaPa

 

 

MaPa

Montag, 3. August 2015 19:38 Uhr

Bin wieder da, wir waren nur zu dritt und sind zu zweit nach Oesede gelaufen, nur um da nen Eis zu essen. Die dritte ist mit dem Auto nachgekommen und wir durften mit ihr zurückfahren. Ich werd denn jetzt noch ein bisschen die Beine hochlegen und lesen und dann wünsch ich Dir eine angenehme Nachtruhe und morgen einen guten Start. Bis morgen Ma (es ist heut ...)